Naturschutzwanderung am Sonntag, 15.04.2018

Datum

Naturschutz | 15. April 2018

Naturschutzwanderung 1. Quartal 2018
Die nächste Naturschutzwanderung findet am Sonntag, den 15.04.2018 statt.
In die Fränkische Schweiz zu den Kirschgärten mit Alfred Kellermann

Zu den Kirschblüten in den Kirschgärten
Sie geht von Kirchehrenbach über Schlaifhausen(Gasth. Kroder)
über Leutenbach nach Pretzfeld
ca. 12 km, Abfahrt Nbg. Hbf. 9:40 Uhr mit Tagesticket Plus 19,10 €
Leitung: Alfred Kellermann

Treffpunkt mindestens 15 min. vor Abfahrt in der Mittelhalle des Hauptbahnhofs.
Mittagessen in den fettgedruckten Ortschaften. Bitte eventuelle Preis und Fahrplanänderungen beachten!

Mit etwa 200.000 Kirschbäumen verteilt auf 2.500 Hektar Anbaufläche zählt die Fränkische Schweiz zu den größten geschlossenen Kirschenanbaugebieten in Deutschland und darüber hinaus. Jedes Jahr im April verwandelt sich die Landschaft rund um das Walberla in ein weißes Blütenmeer. Nach einem Blick auf das Blütenbarometer wissen Sie bestens Bescheid, wann ein Ausflug von Blüten oder duftenden Früchten begleitet wird.

Um die Kirschblüte einmal in ihrer vollen Pracht zu erleben, müssen Sie sich nicht auf den langen Weg nach Japan machen. Atemberaubende Blütenlandschaften gibt es auch in Deutschland zu entdecken – genauer gesagt bei uns in der Fränkischen Schweiz.

Je nach Witterungsbedingung zeigen sich die schönen weißen Süßkirschenblüten Mitte/Ende April. Nach einer Reifezeit von etwa 60 Tagen können die süßen Früchte in der Regel im Juni geerntet werden. Damit Urlauber die Blütezeit genau mitverfolgen können, haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen: das Blütenbarometer. Es zeigt tagesaktuell an, in welchem Stadium sich die Blüte befindet. Sind die Knospen schon aufgegangen? Oder kann man die süßen Früchte schon von den Bäumen pflücken?

Sektion NORIS des Deutschen Alpenvereins e.V.